Baden-Württemberg-Fahne

Ganztagsschulbetreuung: brachliegendes Potential

Die Bundesregierung beschloss einen Rechtsanspruch auf Ganztagsschulbetreuung ab 2026.

Blickwinkel Kindertagespflege

Die Kindertagespflege hat sich in den letzten Jahren immer mehr professionalisiert. Die Politik hat gleichzeitig den Rahmen geschaffen, damit auch die Einsatzmöglichkeiten immer breiter wurden. Teilweise gibt es bereits Förderprogramme, die dafür genutzt werden können.

“Werkzeugkasten” der Kinderbetreuung

So halten die Kommunen heute einen hochwertigen und vielseitigen “Werkzeugkasten” in den Händen, den sie nur noch einsetzen müssten.

“verpasste Chance”

Der neue Rechtsanspruch auf Ganztagsbetreuung für Grundschüler nimmt darauf jedoch keine Rücksicht: Der Rechtsanspruch soll nur von Tageseinrichtungen erfüllt werden, so dass die Möglichkeiten der Kindertagespflege kaum genutzt werden. Und so spricht der Landesverband Kindertagespflege Baden-Württemberg von einer “verpassten Chance”.

2021_09_07-Landesverband-Kindertagespflege-begruesst-Einigung-beim-Rechtsanspruch-und-kritisiert-ergaenzende-Rolle-der-Kindertagespflege

Fachkräfte fehlen

Die Kultusministerkonferenz geht bundesweit bis 2030 von einem Lehrermangel aus. 173.000 Fachkräfte fehlen in Deutschlands Kindertageseinrichtungen. Alleine in der Kindertagespflege ermittelte das statistische Bundesamt einen Verlust von 1.700 Betreuungskräften im letzten Jahr. Dazu kommt noch der Personalbedarf für die Umsetzung der Ganztagsschulbetreuung, eine Herausforderung für alle Kommunen.

Daher müssen erhebliche Anstrengungen unternommen werden, das vorhandene Personal zu halten. Gleichzeitig ist es nötig, zusätzliches Personal zu gewinnen und zu qualifizieren.

Scroll to Top