18
Okt
2015

Einsatz für die Einstellung von FachberaterInnen für die Kindertagespflege

Mechtild Rathgeber hat sich in Erlangen für die Einstellung von FachberaterInnen zur Beratung und Begleitung von uns pro forma selbstständigen KTPn eingesetzt.
Die im Folgenden vollständig dokumentierte E-Mail ging inklusive dem beigefügten PDF-Anhang an die entsprechenden AnsprechpartnerInnen.


Betreff: unser Gepräch heute
Datum: Fri, 28 Aug 2015 14:17:32 +0200
Von: Mechtild Rathgeber <m.rathgeber@berufsvereinigung.de>
An: Bildungsbuero Stadt Erlangen <bildungsbuero@stadt.erlangen.de>

Sehr geehrte Frau …..,
vielen Dank für die Zeit, die Sie sich für mich und das Anliegen der Kindertagespflege genommen haben.

Im Anhang finden Sie das von mir angesprochene Papier Dr. Schoyerer DJI „Integriertes Gesamtbetreuungssystem“ .

Ich erlaube mir als Ergänzung zu unserem Gespräch im Hinblick auf Möglichkeiten im Bereich der Kindertagespflege noch auf die Studie von Dr. Schoyerer DJI (2014) hinzuweisen:

Kindertagespflege zwischen Anspruch und Wirklichkeit – Pädagogische Orientierungen in der Fachberatung“
Unter „Schlussfolgerungen und Handlungsempfehlungen“ finden Sie folgende Zitate:

S. 193 „hat die Studie herausgearbeitet…und weist auf die Bedeutung der Einstellungen und Orientierungen der FachberaterInnen hin.“
S. 193 „Dennoch wird im Zusammenhang mit dieser Thematik deutlich, wie sehr der fachliche Blick auf die Kindertagespflege mit den habituell und biographisch geprägten Orientierungen der FachberaterInnen verflochten ist und diese als implizite, Ihnen selbst nicht reflexiv verfügbare Denkmuster ihr Handeln wesentlich mitbestimmt.“
S. 194 „Die Ergebnisse der Studie verweisen dabei auf die besondere Bedeutung der Fachberatungsstelle für die inhaltliche Ausgestaltung der Kindertagespflege“
S. 194 “ Es ist deutlich geworden, dass die Ebene der Fachberatung Kindertagespflege dringend systematische fachliche Orientierungspunkte für die Ausgestaltung unter den aktuellen Bedingungen benötigt sowie Perspektiven ihrer Weiterentwicklung.“

Insofern können Sie sicherlich die Anliegen der Berufsvereinigung der Kindertagespflegepersonen e.V. auf Evaluation/ Qualifizierung / Qualitätskontrollen/ Professionalisierung nachvollziehen.

Wir Kindertagespflegepersonen (KTPP) sind „pro forma“ selbständig, da jedoch die Beratung und Vermittlung über den Fachbereich Kindertagespflege läuft, muss es unser Anliegen sein und sind wir davon abhängig professionelle FachberaterInnen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
auch an Herrn …..
Mechtild Rathgeber


⇒ Download des PDF-Anhangs in der Mail (DJI-Studie / Schoyerer)

⇒Zur RG-Seite Mittelfranken

Teilen: